Youtuber werden- Foto: Nmedia / Fotolia
Youtuber werden- Foto: Nmedia / Fotolia

Youtube Star werden – Tipps, Tricks & Equipment

Viele  träumen von einer Karriere als Youtube Star, aber nur die jenigen die es richtig Anstellen schaffen es auch. Ein Video zu drehen und es auf Youtube hochladen reicht schon lange nicht mehr aus. Es gehört schon deutlich mehr dazu, aber mit ein paar Tipps und Tricks ist es auch heutzutage noch leichter machbar, als es sich so mancher vorstellt. Wenn du auch schon mal daran gedacht hast Youtube Star zu werden, dann kannst du dir hier hilfreiche Tipps holen und vielleicht auch sofort mit deiner Karriere beginnen.

Auf unserer Seite findest du alles rund um das Vloggen und Youtube Star werden. Hier werden dir viele Infos gegeben zu den Anforderungen, Aufgaben , Equipment und zu den beliebten Youtube Themen.

Hast du die Fähigkeiten ein Youtube Star zu werden ?

An erster Stelle steht die „Lust“ auf die Arbeit vor der Kamera. Du solltest für deine Idee brennen und dir jetzt schon bewusst sein, dass so ein Youtube Video viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Du solltest dich auch etwas mit der Videobearbeitung auskennen und wenn du überzeugt bist professioneller Youtuber zu werden, dann kann ich dir auf jeden Fall empfehlen einen Videomarketing Kurs bei dem Videoexperten und Coach „Ivan Galileo“ zu kaufen.

Der zweite Punkt heißt „Regelmäßigkeit“. Deine Zuschauer möchten Unterhalten werden und deswegen solltest du auch regelmäßig Videos zu Youtube hochladen. Mindestens ein Video pro Woche sollte schon drin sein, damit du die Aufmerksamkeit deiner Zuschauer nicht verlierst. Idealerweise sollten es aber zwei bis drei Videos in der Woche sein. Je nach Thema und Art des Videos kann so ein Dreh schon ein Paar Stunden dauern und dann folgt natürlich noch die Nachbearbeitung in einem Videoschnittprogramm.

Übung macht den Meister, das gilt natürlich auch für Youtube Videos. Du sollst Unterhaltsam sein und genau das muss natürlich auch geübt werden. Am Anfang wirst du höchstwahrscheinlich noch nicht so locker vor der Kamera sprechen, aber das legt sich schnell. Wenn du dir die ersten Videos von Berühmten Youtubern anschaust, dann wirst du schnell  bemerken , das diese Videos auch nicht die besten waren und sich mit der Zeit enorm verbessert haben. Also solltest du dran bleiben und dich immer wieder verbessern.

Das Video Thema

Die beste Kamera und der beste Ton bringt natürlich auch nichts, wenn das Thema und die Idee des Videos niemanden interessiert. Es gibt viele Themen die beliebt sind und jede Menge Zuschauer anziehen. Aber wie findet man diese Themen ? Hier werde ich dir kurz zusammenfassen welche Themen die beliebtesten auf Youtube sind. Die beliebtesten Themen sind: Gaming, Musik, Beauty, Comedy, Pranks, Koch Tutorials, Reisen, Reviews und coole Tanz-Videos, . Das sind zumindest die noch lohnenswerten Themen mit denen sich noch Geld verdienen lässt. Eins möchte ich aber noch dazu sagen: Wenn du nur Youtuber werden möchtest um viel Geld damit zu verdienen, dann solltest du es lieber lassen. Es kann schon sehr lange dauern bis du erste nennenswerte Einnahmen hast und du musst vermutlich auch erst Geld und viel, viel Zeit reinstecken.

Die 10 Tipps um Youtuber zu werden

  1. Suche dir ein beliebtes Thema aus
  2. Schreibe dir gute Ideen auf oder lasse dich von erfolgreichen Youtubern inspirieren
  3. Der Youtube Kanal Name muss einprägsam sein
  4. Benutzerdefinierte Thumbnails steigern die Aufmerksamkeit
  5. Setze auf Qualität, Bild und Ton
  6. Ganz wichtig ist Kontinuität, also immer schön regelmäßig und fleißig Videos hochladen
  7. Interagiere mit deinen Abonnenten
  8. Übung macht den Meister
  9. Füge eine umfangreiche Video Beschreibung hinzu, das liebt Youtube und Google
  10. Nutze kein urheberrechtlich Geschütztes Material

Mit Youtube Geld Verdienen

Hast du vor mit Youtube Geld zu verdienen ? Dann musst du natürlich deine Einnahmen auch versteuern. Wenn du deine Videos Monetarisierst oder Affiliate Links einbaust und daraus Einnahmen erzielen solltest, musst du diese Einnahmen, auch wenn es nur sehr wenig ist trotzdem Versteuern. Ein Steuerberater kann dir in dem Fall die korrekte Vorgehensweise zeigen.